Mann, tut das weh

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Tattoo Blog

Männer oder Frauen? Wer leidet während des Tätowierens eigentlich mehr? Eine Frage, mit der sich so gut wie jeder schon mal beschäftigt hat. Wir klären auf – aus jahrzehntelanger Erfahrung.
Na gut, wir geben es offen zu, auch wenn es vielleicht geschäftsschädigend ist: Sich tätowieren zu lassen, kann auch mal etwas weh tun. Und es gibt Menschen, die während des Stechens schon kurz auf die Zähne beißen müssen. Das hat unterschiedliche Gründe. Zum einen gibt es natürlich Körperstellen, die empfindlicher sind als andere. Und zum anderen erlebt jeder Mensch Schmerz unterschiedlich intensiv. Häufig ist das eine Frage der Tagesform. Aber gibt es eigentlich generelle Unterschiede zwischen Frauen und Männern? In anderen Bereichen ist das ja eindeutig der Fall. Jeder, der schon mal eine echte Männergrippe hatte, weiß, wovon die Rede ist.
Unsere Erfahrung ist: Auch beim Tätowieren leidet das männliche Geschlecht mehr. Warum das so ist? Ehrlich gesagt: Wir haben keine Ahnung. Zumal in wissenschaftlichen Studien davon zu lesen ist, dass Männer mehr Schmerz aushalten würden als Frauen.
Also sind wir der Sache mal handwerklich nachgegangenen – und haben überprüft, ob Persy, Ben und Annso bei Frauen besonders vorsichtig sind. Klare Antwort: Nicht die Spur. Die drei geben sich bei wirklich jedem Kunden gleich viel Mühe.
Aber wisst ihr was? Wir finden das alles gar nicht so schlimm. Erstens sind wir so erfahren und professionell, dass uns bisher noch niemand als Folterknechte engagieren wollte. Und zweitens muss sich bei uns kein Mensch schämen oder den Schmerz krampfhaft unterdrücken. Da kann uns auch nichts aus der Fassung bringen, dafür haben wir schon zu viel erlebt. Ein Kunde, der während dem Tätowieren umkippt? Ein kurzer Schmerzschrei, der den Glaser auf den Plan ruft? Oder Jungs, die eine kurze Pause benötigen, um sich zu sammeln? Alles schon erlebt – und wirklich gar kein Problem.
Aber bevor wir euch jetzt richtig Angst einjagen und ihr euren geplanten Termin panisch absagt: Solche Fälle sind die absoluten Ausnahmen. Der Alltag ist deutlich entspannter – und vor allem: schmerzfreier. Versprochen!